Dornbach

Arbeitgeberbewertung Dornbach

Die Dornbach GmbH ist in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer-, Rechts- und Unternehmensberatung tätig. An verschiedenen Standorten in Deutschland arbeiten hochgradige Spezialisten für Mandanten aus den Branchen Automotive, Bauwirtschaft, Energie und Handel und vielen mehr. Dornbach Stellenangebote bieten ein kollegiales und modernes Arbeitsumfeld und die Chance anspruchsvolle Mandaten mit Engagement und Eigenverantwortung zu vertreten.

Bester Arbeitgeber: Gold Ranking
von 5 Bewertungen

Dauer des Prozesses

 3,8

Reaktionsgeschwindigkeit

 4,8

Wohlfühlfaktor

 2,8

Die Bewertung des Arbeitgebers Dornbach bezieht sich ausschließlich auf die Prozesse rund um die Bewerbung. Eine Bewertung des Unternehmens ist nur möglich, nachdem man sich auf ein Stellenangebot von Dornbach beworben hat. Daher spiegeln die Arbeitgeberbewertungen...

...Weiterlesen

3,3

20.11.2020, 19:20

Dauer des Prozesses

 4,0

Reaktionsgeschwindigkeit

 5,0

Wohlfühlfaktor

 1,0

Das Gespräch fand einem Sonntagabend statt, was kein typischer Termin für ein Bewerbungsgespräch ist. Nichtsdestotrotz habe ich mich gerne darauf eingelassen, da sich die Stellenausschreibung interessant anhörte... Die erste Frage des Gesprächspartners war nicht, wie es mir gehen würde, wie man z. B. sonst eine derartige Unterhaltung beginnt, sondern warum meine Noten im Studium so schlecht ausgefallen wären. Wie kann man so frech und respektlos in eine Konversation einsteigen? Mein Notendurchschnitt liegt knapp über 2,0 weswegen diese Aussage total unberechtigt ist, was ich auch zu verstehen gab. Danach wurde mir mitgeteilt, dass eigentlich nur die drei besten Absolventen der WHU Koblenz eingestellt werden würden und dass ich ja eher "Durchschnitt" und mein Schnitt nicht gerade 1,0 wäre. Ich fragte daraufhin, warum ich dann überhaupt zu einem Gespräch geladen wurde?! Angeblich zählt hier ebenfalls der persönliche Eindruck.. Im weiteren Verlauf wurde mehrfach versucht mich "runterzubuttern", was aber nicht gelang. Kurz nach dem Einstieg wurde das Gespräch auf englisch weitergeführt. Für mich kein Problem, meinem Gesprächspartner würde ich allerdings einen Sprachkurs empfehlen. Die Aussprache war furchtbar und ebenfalls das "th" sitzt überhaupt nicht. Ein Schmerz in meinen Ohren! Des Weiteren wurden Tätigkeiten angesprochen, die überhaupt nicht in der Anzeige aufgeführt waren, die aber erwartet werden, wie z. B. Geschäftsreisen und nächtliches Protokollführen bei Meetings in Ländern mit Zeitverschiebung (per Videocall, wenn man schon selbst nicht mitfliegen kann). Für eine Mutter, wie es im Lebenslauf stand, wohl etwas unrealistisch. Sonst hätte ich mich nie auf diese Position beworben. Alles in allem ein sehr degradierendes, respektloses Gespräch in dem versucht wurde seine "Macht" ausspielen zu wollen und die Gegenseite klein zu halten bzw. zu machen. Absolut überhaupt nicht empfehlenswert und enttäuschend. Auch das Bild, das über die Firma übermittelt wurde, hört sich an wie ein Alptraum. Alleine auf dem Flur, weil die "oberen Positionen" auf Reisen sind und man darf keine Kontakte zu anderen legal entities pflegen oder suchen, da dies strikstens verboten ist. Das nicht nur im Job, sondern auch privat. Irgendwann habe ich das Gespräch nach rund 35 min abgebrochen, weil es nicht meiner Vorstellung eines zukünftigen Jobs und auch nicht meiner Mentalität entspricht. Es wurde eingewilligt, dies genauso zu sehen und viel Glück für die Zukunft gewünscht. Man sei ja qualifiziert und würde sicherlich noch die passende Position finden. Eine komplett gegensätzliche Aussage zum Anfang des Gesprächs. Sollte das ein Psycho-Spielchen sein? Ich frage mich, wer diesen Job annehmen möchte und wird. Wenn man im Vorstellungsgespräch schon so behandelt wird, wie soll es dann im Arbeitsalltag sein, wenn man als rechte Hand tätig werden soll....
Testverfahren
Kein Testverfahren
Bewerbungsgespräch
Ja
Vertragsangebot
Nein
Art des Gesprächs
Telefonisches Interview
Teilnehmende
Zukünftige/r Vorgesetzte/r
Bewerbungsfragen
- Warum sind Ihre Noten im Studium so schlecht? (1. Frage statt "Wie geht es Ihnen?" - Konnten Sie in der Zwischenzeit Ihre Sprachkenntnisse verbessern? - Dann können wir ja auf Englisch weitersprechen, oder? - Sie sind Fremdsprachenkorrespondentin? - Auf Rückfrage: "Was meinen Sie mit einem guten Arbeitsklima?" - "Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?" - "Wie sieht es bei Ihnen aus mit Geschäftsreisen?" - "Würden Sie auch mal am Wochenende oder in der Nacht arbeiten?"
Bewerbung auf Stellenangebot
Assistenz der Geschäftsleitung (m/w/d)

4,7

19.08.2020, 18:27

Dauer des Prozesses

 5,0

Reaktionsgeschwindigkeit

 5,0

Wohlfühlfaktor

 4,0

Für mich war das sehr unangenehm und sehr seltsam, dass ********* (Mitarbeiter des Dornbach GmBH) mir einen Vorstellungsgespräch am 10.August bestimmt hat und um bestimmte Zeit mich nicht angerufen hat. Keine Rückmeldung, keine Verzeihungen. Ich wusste es nicht das es möglich ist.
Testverfahren
Kein Testverfahren
Bewerbungsgespräch
Nein
Vertragsangebot
Nein
Bewerbung auf Stellenangebot
Consultant Verrechnungspreise / Transfer Pricing (m/w/d)

3,7

13.07.2020, 09:32

Dauer des Prozesses

 4,0

Reaktionsgeschwindigkeit

 4,0

Wohlfühlfaktor

 3,0

Testverfahren
Kein Testverfahren
Bewerbungsgespräch
Nein
Vertragsangebot
Nein
Bewerbung auf Stellenangebot
Sachbearbeiterin für das Sekretariat (m/w/d)

2,3

25.03.2020, 12:17

Dauer des Prozesses

 1,0

Reaktionsgeschwindigkeit

 5,0

Wohlfühlfaktor

 1,0

Sofortige Absage. Keine Einladung zum Auswahlverfahren
Testverfahren
Kein Testverfahren
Bewerbungsgespräch
Nein
Vertragsangebot
Nein
Bewerbung auf Stellenangebot
AUSBILDUNG ZUR/ZUM FACHINFORMATIKER SYSTEMINTEGRATION (M/W/D)

5,0

09.03.2020, 17:13

Dauer des Prozesses

 5,0

Reaktionsgeschwindigkeit

 5,0

Wohlfühlfaktor

 5,0

Ich habe mich heute erst Beworben, von daher sehen wir erstmal was dabei rauskommt.
Testverfahren
Kein Testverfahren
Bewerbungsgespräch
Nein
Vertragsangebot
Nein
Bewerbung auf Stellenangebot
Ausbildung zum/r Kauffrau/-mann für Büromanagement