Ständige Vertretung der Leitung der dreigruppigen Kindertageseinrichtung und Familienzentrum Hoemenstraße (m/w/d)

Mönchengladbach ist mit rund 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung - nicht umsonst nennt man die Stadt mit ihren zahlreichen Parks und Grünanlagen auch "Großstadt im Grünen". Mönchengladbach ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben.

Die Stadt Mönchengladbach sucht für den Fachbereich Kinder, Jugend und Familie zum frühestmöglichen Termin eine

Ständige Vertretung der Leitung der dreigruppigen Kindertageseinrichtung und Familienzentrum Hoemenstraße (m/w/d)

Ihre Aufgaben und Verantwortung:

Soziale, fachliche und persönliche Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Wahrnehmung und Beobachtung in eine professionelle Handlungsebene umsetzen (Empathie)
  • konstruktive Begegnungen gestalten, Entwicklungsprozesse unterstützen, Erwartungen und Ziele klar formulieren (Kommunikation)
  • Ressourcen und Stärken von Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern (m/w/d) erkennen und darauf ausgerichtete Aufgabenbereiche schaffen, um effektiv die gemeinsamen Ziele zu erreichen (Reflexion)
  • Struktur und Zeitplan für administrative Tätigkeiten schaffen
  • das Wissen um rechtliche Grundlagen (Organisationsmanagement)
  • Bildungs- und Erziehungskompetenzen weiterentwickeln sowie regelmäßige Fortbildungen der Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (m/w/d) ermöglichen
  • die Umsetzung von Pädagogik klar und machbar definieren (pädagogischer Bereich)
  • Teamentwicklung durch gezielte Präsenz unterstützen sowie
  • fachlich kompetente Begleitung und Unterstützung der Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (m/w/d) unter Einbeziehung individueller Kompetenzen
  • Organisation der Anleitung und Ausbildung von Praktikanten
  • den Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern (m/w/d) regelmäßige Möglichkeiten zum Gespräch anbieten (Personalführung)
  • Aktive Mitwirkung in der Familienzentrumsarbeit

Zusammenarbeit mit den Eltern
Die Leitung moderiert die Zusammenarbeit von Eltern und dem Team, fördert den Informations- und Erfahrungsaustausch und berät:
  • Aufnahmegespräche mit Eltern:
    • Darstellung der pädagogischen Arbeit
    • Präsentation der Räumlichkeiten
    • Festlegung der Betreuungszeiten
    • Beratung zur Eingewöhnungszeit
  • Planung und Durchführung von Elternabenden, Veranstaltungen und Festen
  • Gestalten einer Atmosphäre, in der Eltern als kompetente Erziehungspartner erlebt werden bzw. sich selbst erleben können
  • Förderung der Elternzusammenarbeit
  • Konfliktberatung zwischen Eltern und Team
  • Offensein für die Befindlichkeiten und Anliegen von Eltern

Verwaltungsaufgaben
Zu den Aufgaben einer Leitung einer Kindertageseinrichtung zählen u. a. die folgenden Verwaltungs- und Organisationsaufgaben, die für einen reibungslosen Ablauf notwendig sind:
  • Dienstpläne (Urlaub, Fortbildungen, Überstunden oder Krankmeldungen)
  • Organisation von Fachdiensten und Therapeuten für die Kinder, die einen entsprechenden Förderbedarf haben
  • Antragstellung auf Leistungen im Bereich der Einzelinklusion
  • Durchführung des Aufnahmeverfahrens/Platzvergabe sowie der Vergabe der Übermittagsplätze
  • Hilfestellung bei Antragstellung auf BUT-Leistungen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Beurteilungen
  • Umsetzung und Einhaltung von gesetzlichen Bestimmungen
  • Anfertigen unterschiedlichster Berichte und Statistiken

Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Repräsentation der Einrichtung durch Tage der offenen Tür, Informationsveranstaltungen und Pressemitteilungen
  • Zusammenarbeit mit örtlichen Institutionen, Behörden, Beratungsstellen, Schulen und anderen Einrichtungen

Ihr Profil:

Sie verfügen über

  • die abgeschlossene Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher (m/w/d)
  • die Qualifikation nach § 2 Abs. 2 der Verordnung zu den Grundsätzen über die Qualifikation und Personalschlüssel vom 4. August 2020
  • eine mindestens 3-jährige aktuelle Tätigkeit als Fachkraft im Kindertagesstättenbereich (U3- und Ü3-Betreuung)
 
Von Vorteil sind:
  • Kenntnisse im Organisationsmanagement
  • Kenntnisse in der Personalführung
  • sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten Word, Excel und Power Point

Sollten diese Kenntnisse nicht vorhanden sein, wird die Bereitschaft erwartet, diese kurzfristig zu erwerben.

 

 

Wir bieten Ihnen:

  • berufliche Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst
  • eine nach Entgeltgruppe S 9 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Sozial- und Erziehungsdienst (TV-SuE) ausgewiesene Stelle; Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der persönlichen Voraussetzungen unter Beachtung der tariflichen Bestimmungen zur Ausbildungs- und Prüfungspflicht.
  • Eine wöchentliche Arbeitszeit von 39 Wochenstunden; Die Stellen sind grundsätzlich teilbar, soweit es der Dienstbetrieb zulässt.
  • Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei Beschäftigten
  • eine Förderung von arbeitsplatz- und personenbezogener Personalentwicklung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum und Kinderbetreuungsmöglichkeiten
  • die Vermittlung eines vergünstigten Tickets zur Nutzung von Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr
     

Hinweise:
Chancengleichheit, Diversität und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind Bestandteile der gelebten Personalpolitik der Stadtverwaltung Mönchengladbach. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.

Die Stelle muss zwingend vollumfänglich besetzt sein.
Eine Teilzeitbeschäftigung/Arbeitszeitfestsetzung der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers ist im absolut begründeten Ausnahmefall bis max. 30 Wochenstunden möglich. Dabei wird zwingend vorausgesetzt, dass die wöchentliche Arbeitszeit bei geplanter Abwesenheit der Leitung ab dem ersten Tag, bei ungeplanter Abwesenheit der Leitung spätestens nach zwei Wochen für die Zeit der Abwesenheit -im Rahmen von Mehrarbeit gegen Vergütung- auf Vollzeit erhöht wird.
 
Als Ansprechpartnerin steht Ihnen für fachliche Fragen Frau Schmetz (Tel. 02161 25-3503) im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie zur Verfügung. Alle sonstigen Fragen beantwortet Ihnen im Fachbereich Personalmanagement gerne Frau Czech (Tel. 02161 25-3044).
 
Weitere Informationen zum Fachbereich Kinder, Jugend und Familie finden Sie hier.

Interessantes und Wissenswertes über die Stadt Mönchengladbach und die Stadtverwaltung finden Sie im Internet unter www.moenchengladbach.de. 
 
Wenn Sie sich in diesem Profil wiederfinden, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, der Sie bitte die üblichen Unterlagen beifügen.
Ähnliche Stellenanzeigen um Mönchengladbach im Bundesland Nordrhein-Westfalen
Lade...