Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung "Veterinärmedizin" einen
 

Doktorand (m/w/d)

 
Wir, das Paul-Ehrlich-Institut,
sind eine wissenschaftliche Einrichtung des Bundes, die für die Prüfung und Zulassung von Impfstoffen und biomedizinischen Arzneimitteln zuständig ist und im Bereich der Life Sciences Forschung betreibt. Die Vernetzung mit nationalen und internationalen Akteuren macht uns zu einem kompetenten Ansprechpartner für die Öffentlichkeit, Wissenschaft, Medizin, Politik und Wirtschaft.
 
Die Forschungsgruppe ,,Genmodifikation in Stammzellen" der Abteilung ,,Veterinärmedizin" beschäftigt sich mit hämatopoetischer Gentherapie.
 
Ihre Aufgaben
Im Rahmen des ausgeschriebenen Forschungsprojekts sollen grundlegende Fragen der hämatopoetischen Stammzellbiologie adressiert werden mit dem Ziel, neu gefundene Erkenntnisse in die hämatopoetische Zell- und Gentherapie zu translatieren. Insbesondere sollen ausgesuchte Thrombopoetin-Zielgene in der Regeneration von hämatopoetischen Stammzellen untersucht werden.
  • Lentivirale Expression von Thrombopoetin-Zielgenen in hämatopoetischen Stammzellen und Transplantation in relevanten Mausmodellen; Herstellung induzierbarer retro/lentiviraler Vektoren für zeitlich kontrollierte Expression
  • Untersuchung der Hämatopoese in Mäusen mit genetisch-modifizierten Blutzellen (Blutbildanalysen, Multicolor-Durchflusszytometrie der peripheren Blutzellen sowie der Stamm- und Vorläuferpopulationen im Knochenmark, Histopathologie, Zytomorphologie, molekulare Analyse)
  • Konfokale Mikroskopie von hämatopoetischen Zellen.
  • Etablierung einer lentiviralen Barcode library und deren Analyse durch ,,next generation sequencing" (NGS) als Methode zur Untersuchung von Klonalität der Hämatopoese
Unsere Anforderungen
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom) der Biologie, Biochemie, Biotechnologie, Biomedizin, Veterinärmedizin oder eines verwandten Studiengangs
  • Ausgeprägtes Interesse an Zellbiologie, Hämatopoese, Mausmodellen und Gentherapie
  • Erfahrung in den Bereichen Zellkultur und Molekularbiologie
  • FELASA Zertifikat zum Umgang mit Versuchstieren ist hilfreich, kann aber auch am PEI erworben werden
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Begeisterung, gute Interaktionsfähigkeit, Teamfähigkeit 
  • Bereitschaft zu kollaborativen Arbeiten in inter-institutionellen Forschungsprojekten
  • Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
Ein hoch motiviertes Team wird Sie bei der Einarbeitung und in Ihrem Forschungsprojekt unterstützen und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Unser Angebot
ist ein sicherer, vielseitiger und anspruchsvoller Arbeitsplatz zentral im Rhein-Main-Gebiet mit guten Anschlüssen an das öffentliche Verkehrsnetz (Autobahn, Flughafen, S-Bahn). Als Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes bieten wir die hierfür üblichen Sozialleistungen wie Jahressonderzahlung, Betriebsrente und vermögenswirksame Leistung.
 
Das Beschäftigungsverhältnis ist auf 3 Jahre befristet. Der Dienstposten ist nach E 13 TVöD (60 %), Teil I der Anlage 1 des TVEntgO Bund bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Paul-Ehrlich-Institut fördert die Gleichstellung von Menschen sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hierfür bieten wir u. a. sehr flexible Arbeitszeiten (verschiedene Teilzeitmodelle, mobiles Arbeiten, keine Kernarbeitszeiten), Kindergartenplätze und zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten.

Ihre aussagekräftige Bewerbung übermitteln Sie bitte bis zum 12.01.2020 ausschließlich über unser Bewerberportal (blauer Button unterhalb der Anzeige) unter Angabe der JobID 413.
 
Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte unter Angabe der JobID 413 an Frau Peters (E-Mail: karriere@pei.de, Telefon: +49 6103/77-1143). Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Prof. Dr. Ute Modlich (E-Mail: Ute.Modlich@pei.de,Telefon: +49 610377-7500).


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Ähnliche Stellenanzeigen um Langen
Lade...